Die 3 besten Bürosnacks

#keepitsimple

 

Wer kennt es nicht, dieses träge Gefühl am Nachmittag… Zuviel in der Mittagspause gegessen, am Vortag zu spät ins Bett gegangen oder überhaupt noch keine Zeit zum Essen (und Trinken!) gehabt. So ein Müdigkeitsanfall am Nachmittag kann viele Ursachen haben.

Eines ist aber klar: unser Gehirn braucht Energie zum Arbeiten – und zwar konstant! Solltet ihr also regelmäßig ein Nachmittagstief erleiden, überdenkt einmal eure Essgewohnheiten! Gesunde und ausgewogene Mahlzeiten helfen dir dabei, deinen Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten. Denn schwankt dieser, macht uns das abgeschlagen und matt. Neben einem Power-Frühstück und gemüselastigem Mittagessen unterstützen dich energiegeladene Zwischenmahlzeiten.

Hier meine Top 3 der Bürosnacks die jeder in seiner Küche findet:

Nüsse
Anstatt Süßigkeiten in der Schublade  zu bunkern, lieber einen Nussvorrat ansammeln. Insbesondere Walnüsse. Sie sind echte Nervennahrung und Stresskiller. Eine Handvoll Walnüsse wirkt blutdrucksenkend (und der Blutdruck erhöht sich häufig wenn wir gestresst sind!). Aber auch andere Nüsse und Kerne wie Mandeln, Pekan-, Haselnüsse und Cashewkerne eignen sich als Zwischenmahlzeit.
Aber Achtung: nicht mehr als 1 Handvoll pro Tag, ansonsten wächst der Hüftspeck!

Apfel
Ob im Büro oder für unterwegs: ein Apfel ist ein optimale Snack. Durch die Ballaststoffe hält er den Blutzuckerspiegel stabil, bremst unseren Süßhunger ein und sättigt angenehm. Zudem werden durch den Apfelgenuss die Zähne zwischendurch geputzt. Also ideal vor der nächsten Besprechung!

Banane
Bananen sind genau wie Nüsse pure Nervennahrung. Sie liefern rasch Energie und sorgen ebenfalls durch die Ballaststoffe für einen stabilen Blutzuckerspiegel und eine langanhaltende Sättigung. Die Mineralstoffe Kalium, Eisen und Magnesium erhalten die  Konzentration und Produktivität.

Energize your day!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.